Kosten überschaubar - Nutzen unbezahlbar

Nach einem kalten, ungemütlichen und anstrengenden Arbeitstag freuen Sie sich auf die warme, wohlige Gemütlichkeit Ihres Zuhauses. Doch beim Betreten Ihres Heimes, stellen Sie fest, dass Sie weder Stiefel noch Mantel ausziehen können, denn es ist auch hier ungemütlich kalt…

Ihre Heizungsanlage ist ausgefallen!

Störungen Ihrer Heizungsanlage haben verschiedene Ursachen, oft liegen diese jedoch im Bereich von Pflege und Wartung: Entlüftung der Heizkörper, Auffüllen der Anlage mit Wasser oder die Beobachtung des Ölstands im Heizöltank können Sie selbst vornehmen.

Wie beim Auto empfehlen Fachleute, Hersteller und auch Gesetzgeber die Durchführung einer regelmäßigen Jahresinspektion spätestens vor Beginn der kalten Witterung, denn Ihr Heizkessel mit Brenner, Regelung usw. ist ein vergleichbares System wie der Motor Ihres Autos: hätte Ihr Fahrzeug die gleiche Betriebszeit wie Ihr Heizkessel, würde es jährlich 100.000 km zurücklegen müssen. Genau wie Ihr Auto sollte deshalb auch Ihre Heizungsanlage gewartet werden. So bleibt die Zuverlässigkeit der Anlage erhalten und die eingesetzte Energie wird optimal genutzt: Schwefel, Ruß, Eisenoxid, Staub und andere Substanzen, wie z.B. Zusatzmittel, die sich im Heizöl befinden, können nicht rückstandsfrei verbrannt werden und haben eine unerwünschte isolierende Wirkung - sie legen sich an die Heizflächen Ihres Heizkessels und verhindern ein rasches Aufheizen - bei nur 1 mm Dicke ist die Isolierwirkung so stark, dass der Brennstoffverbrauch um bis zu 10 % steigt. Somit erhöht sich Ihr Brennstoffverbrauch und der Verschleiß am Ölbrenner.

Laut Energieeinsparverordnung (EnEV) sind Sie als Betreiber einer Zentralheizungs- oder Brauchwasseranlage verpflichtet, die Verkehrssicherheit zu gewährleisten . Doch ein Blick hinter die Verkleidung eines moderne Heizkessels zeigt ein fast so kompliziertes Innenleben wie der Blick unter die Motorhaube!


Vor allem aus Sicherheitsgründen sollten Sie Ihre Heizungswartung von unseren ständig geschulten, sachkundigen Kundendienstmonteuren ausführen lassen.

Eine Wartung umfasst unter anderem die Reinigung des Kessels, der zentralen Regelungseinrichtung, Luftzufuhr und Abgasführung sowie die Prüfung und ggf. Nachjustierung des Brenners - Wartungsprotokoll inklusive. Der Austausch kleinerer Verschleißteile wie Zündelektroden, Düsen oder diverser Filter bewahrt Sie vor bösen Überraschungen. Der genaue Umfang hängt von Typ und Leistung der Anlage, dem Fabrikat und vom verwendeten Brennstoff ab.

Durch einen mit uns geschlossenen Wartungsvertrag sind die Kosten für Sie überschaubar, da der Pauschalpreis für den jeweiligen Service durch die entsprechende Vertragsvariante festgelegt ist und nur noch die Verschleiß- bzw. Ersatzteile hinzukommen. Unsere Termin­ankündigungen erinnern Sie automatisch an diese jährliche Inspektion.

Somit können Sie der kalten Jahreszeit gelassen entgegensehen - denn durch regelmäßig jährliche Wartung ist sichergestellt, dass Ihr Wärmeerzeuger jederzeit für ein wohltemperiertes Zuhause sorgt!